Grünlandbewirtschaftung



Die Agrargenossenschaft Pirow bewirtschaftet 440 ha Grünland. Rund 280 ha Grünland werden als Mähwiese für die Milchkühe und die Jungrinder genutzt, auf diesen Flächen werden 3 Schnitte pro Jahr geerntet. Das restliche Grünland wird als Mähweide für die Heugewinnung und Weide für die Mutterkühe genutzt.

Zur Grünlandpflege nutzt die Agrargenossenschaft Pirow im Frühjahr eine Wiesenschleppe. Außerdem verwenden wir einen Grünlandstriegel mit dem wir auch regelmäßig unser Grünland nach säen. Beide Geräte haben die Aufgabe die Grasnabe zu lüften und Maulwurfshaufen glatt zu schleppen. Anschließend wird das Grünland mit einer Glattwalzenkombination gewalzt.

Die Düngung im Grünland erfolgt mit mineralischen und organischen Düngemitteln. Die organischen Düngemittel sind Gärreste aus den betriebseigenen Biogasanlagen. Diese hochwertigen Mehrnährstoffdünger werden vom Lohnunternehmen Osters und Voß ausgebracht. Bei der Ausbringung achten wir darauf dass der Lohnunternehmer bodenschonende Technik mit einem Schlitzgerät einsetzt. Mit den mineralischen Düngemitteln wird der restliche Nährstoffbedarf des Grünlandes ausgeglichen. Hierzu setzen wir ein Großflächenstreuer ein. Die Mahd übernimmt ein Lohnunternehmen mit einem Big M 420. Für den Rest der Erntekette wird eigene Technik und Technik der P + B Dienstleistung GmbH (ein Tochterunternehmen der Agrargenossenschaft Pirow und der Agrargenossenschaft Brunow) verwendet. Die P + B Dienstleistung GmbH stellt Technik wie zum Beispiel ein Claas Schwader Liner 3600, ein Big X 1100, ein Tebbe Häckselwagen und ein Reck Silageverteiler beiden Agrargenossenschaften zur Verfügung, die vom eigenen Personal besetzt werden.